Eine Kurzgeschichte gab den Anstoß

 

 

Als mich Christian Handel auf der Buch Berlin im November 2016 fragte, ob ich mir vorstellen könnte, bei der nächsten Anthologie im Drachenmondverlag mitzuschreiben, sagte ich sofort zu. Es war mir eine große Ehre für diesen tollen Verlag schreiben zu dürfen, lag es mir doch schon seit langer Zeit in der Nase. Doch ich hatte noch in Vollzeit gearbeitet und war mit den Seelenwächtern rundum ausgelastet.

Eine Kurzgeschichte kam mir da also gerade recht und so entstand eine sehr eigene Adaption des Märchens „Allerleirauh“ der Brüder Grimm. Ihr könnt sie unter dem Titel „Der Grimmfluch“ auf Seite 333 (die kann ich mir wirklich gut merken) nachlesen.

Wie so oft beim Schreiben, fügte sich eine Idee in die nächste und schon bald hatte ich ein kleines eigenes Universum aufgebaut. Ich stellte mir die Frage, was wäre, wenn jemand in Geschichten herumläuft und sie abändert. Was würde wohl passieren, wenn ein Märchen nicht mit „Sie lebten glücklich bis …“ endet, sondern alles ganz anders kommt.

Der Gedanke ließ mich nicht mehr los und schon bald hatte ich einige Entwürfe für „Das Vermächtnis der Grimms“ im Kopf.

Mir war von vornherein klar, dass ich dieses Mal auch einige Thrillerelemente drin haben wollte. Ich liebe zum Beispiel die Serie „Grimm“ und fand es stets toll, wie der Detective Märchenwesen jagt. Ganz so läuft es zwar nicht bei meinem Buch, aber ich habe dennoch eine sehr spezielle CIA-Einheit kreiert, die nun mit allen Mitteln versucht, einen alten Fluch zu stoppen. Ob sie das schaffen, wie weit dieser Fluch in die Vergangenheit reicht und was die Märchenwelt Abalion damit zu tun hat, könnt ihr ab dem 09.10.2018 im „Vermächtnis der Grimms“ nachlesen.

„Wer hat Angst vorm bösen Wolf?“

Ich bin Kaia aus dem Volke der Masali. Ich bin hier mit meinen Brüdern und Schwestern. Ich bin Urheberin dieser Geschichte, und ich übergebe sie der Welt und all ihren Wesen. Möge sie viel Freude und Inspiration bringen, möge sie durch schwere Zeiten helfen und die Herzen erheitern, die erfüllt mit Traurigkeit sind. Mein Blut und meine Seele für die Fantasie. Für immer.